PROGRAMM

  • OPEN JAM

    Jam Session

  • Tür | 20.00

    Eintritt | Frei

    Unsere heissbegehrte, monatliche Jam Session! Publikum erwünscht! Barbetrieb. Weitere Infos findest du hier.

  • I'M YOUR MAN

    Leonard Cohen Tribute Night

  • Tür | 20:00

    Konzert | 20:30

    Eintritt | 11.-

    Leonard Cohen

    Die Musikgalerie ehrt den grossartigen kanadischen Songwriter, Poeten und Schriftsteller Leonard Cohen! Oder in seinen eigenen Worten: "A lazy bastard living in a suit".

    Das Line-up beinhaltet den Meister der Glasharfe Ben Jeger, G.O.D.S (Grande Orchestra di Soletta) - die Formation um den Ausnahme-Gitarristen Ago Totaro, Land Covered in Briar und diverse Formationen mit Mitgliedern von Jamoon, The Voyd, Pescajamba und viele mehr

    Von Cohen's ersten Album "The Songs of Leonard Cohen" (1967), den Superhits der 80er Jahre bis zu seinem letzten, 2016 veröffentlichten Meisterwerk "You Want it Darker" ist alles vertreten! Nicht verpassen!

    Mehr Infos zu den Bands findest du unter:

    www.benjeger.ch
    www.landcoveredinbriar.com
    www.agototaro.wordpress.com
    www.jamoon.ch
    soundcloud.com/intothevoyd

  • OPEN JAM

    Jam Session

  • Tür | 20.00

    Eintritt | Frei

    Unsere heissbegehrte, monatliche Jam Session! Publikum erwünscht! Barbetrieb. Weitere Infos findest du hier.

  • METAL NIGHT

    Jærven & Freezes Deyna

  • Tür | 20:00

    Konzert | 21:00

    Eintritt | tba

    jaerven

    Jærven ist eine Mathcore Band mit Black Metal und Sludge Einflüssen. Gegründet im Sommer 2013, entstanden in kurzer Zeit die ersten 6 Songs. Im Mai 2015 wurde die Debut-EP «Massenmarder» getauft. Im Frühjahr 2017 werden die neuen Songs des offiziellen Debut-Albums aufgenommen. Bis dahin sollen die Tracks ausgiebig live rausgehauen werden! Wütend, kritisch, laut und ein bisschen misanthropisch. Gierling, Vielfrass, Bärenmarder oder eben auch Jærven; Name und Programm.

    Viel Geballer des Schlagzeugs, viel Dissonanz der Gitarre, ein treibender Bass und Geschrei auf Englisch, Deutsch und Mundart. Hässliche Musik für Schöngeister!

    Jærven auf facebook und auf Bandcamp


    Es ist nicht ganz einfach, den Musikstil zu beschreiben, dem sich die vier Solothurner von Freezes Deyna seit nunmehr drei Jahren verschrieben haben, fest steht jedoch: Er ist so eigenwillig wie der Bandname, unter dessen Flagge die Combo die hiesigen Bühnen unsicher macht. Unbeschwert und mit einer gehörigen Portion Selbst-Ironie werden verschiedenste Musikrichtungen wie Rap, Punkrock, Funk und Nu-Metal miteinander kombiniert und mit Texten versehen, die irgendwo zwischen Storytelling und GesellschaftsKritik hin und her schwanken - und es sieht so aus, als würde sich Freezes Deyna auch in Zukunft keine Grenzen setzen wollen. Kurz - eine der geilsten Solothurner Band, die willst du nicht verpassen.

    www.freezesdeyna.com/

  • 40 YEARS

    Irrwisch

  • Tür | 20.00

    Konzert | 20.30

    Eintritt | 28.-

    Irrwisch

    Nach den erfolgreichen Konzertshows mit Orchester im vergangenen Herbst kehrt Irrwisch wieder in Stammformation auf die Rockbühne zurück. Mit dabei das neue Doppelalbum „Stone and a Rose“ welches kürzlich auch als Doppelvinyl erschienen ist – sowie die schönsten Irrwisch- Klassiker aus 40 Jahren Bandhistory. Irrwisch rocks the Uferbau!

    Mehr Infos findet ihr auf www.irrwisch.ch oder auf Irrwisch's Facebook Profil.

  • METAL NIGHT

    Mad Sox & Special Guests

  • Tür | 20:00

    Konzert | 21:00

    Eintritt | tba

    Mad Sox

    Mad Sox überzeugt mit kraftvoll gespieltem Crossover/Metalcore. Die kompromisslose Energie dieser Band ist allgegenwärtig spürbar, ehrlich und lebendig.

    Krachende und Energiegeladene Songs zeichnen den Sound von Mad Sox aus. Solide Beats, starke Basslines, fette Gitarren und die kraftvolle "Röhre" von Sänger Päscu - that's Mad Sox. Trotz offensichtlichen Einflüssen von Clawfinger, Machine Head, Pro-Pain und Stuck Mojo verstehen sie es, einen eigenständigen Style zu präsentieren.

    Mad Sox wurden 1992 gegründet und stammen aus Solothurn (Schweiz). In den Anfangsjahren spielte die Band Rock- und Hardrock Musik. Im Jahr 1996 stiess dann Sänger Adrian Furer zur Band. Mit dem neuen Sänger an Bord änderet sich auch die Musik der Band. Immer mehr kamen Einflüsse aus dem Bereich Hip-Hop dazu – der Mad Sox Crossover war geboren.

    Seit 2011 sind wir nun mit Pascal Meister als Sänger unterwegs und haben mit Ihm zusammen im Jahr 2015 unser zweites Studioalbum Mr. Lumberjack produziert.Seit über 20 Jahren sind Mad Sox ein fester Bestandteil der Schweizer Rock-/Metalszene. In dieser Zeit spielte die Band einige nennenswerte Konzerte mit Bands wie Body Count, Molotov, Pro-Pain, Die Toten Hosen, Crazy Town, GURD, Dog eat Dog und vielen mehr. Ganz nach dem Motto: Wir haben noch lange nicht genug!