Program

  • OPEN JAM

    Jam Session

  • Tür | 20.00

    Eintritt | Frei

    Wir eröffnen die neue Konzertsaison mit unserer heissbegehrten, monatlichen Jam Session! Publikum erwünscht! Barbetrieb. Weitere Infos und die lead sheets findest du hier.

  • VESPA TWIST

    King Salami & The Cumberland Three (GB), The Lovers & Junior Love

  • Tür | 15:00 (Nachmittag)

    Tür | 20:00 (Abend)

    KING SALAMI & THE CUMBERLAND THREE

    This is London’s greatest and most sensational Rhythm’n’Blues-Punk band. And this is a band that truly represents London, being a mongrel mix of Caribbean, France, Japan and Spain. With a repertoire influenced by many of the great songs of the ’50s and ’60s made to sound fresh and new to modern ears, you won’t be able to help but move your feet when the Cumberland Three are blasting out of your speakers.

    King Salami and the Cumberland Three

    The King howls like Screaming Jay Hawkins with Bo Diddley chasing his coat-tail whilst Andre Williams tries to offer up some of his bacon fat, and the Trashmen do the Surfin' Bird behind him. This is a man that never stops shakin’ and twistin’ and groovin’. The Cumberland Three (former members of punk rock bands, including The Parkinsons) rock up a storm with their own branded mix of vintage rockabilly, desperate rock’n’roll and stomping soul, with fire, energy, gusto and, above all, fun! Their numerous vinyl singles and their two albums have sold like the proverbial hot cakes and they keep releasing new records all the time. This is an old fashioned singles band, one that puts out one seven inch after another, all designed, and guaranteed, to get you dancing like a madman – and both sides of their new long playing platter are sure to do the same, with one hit record coming one after another.

    King Salami and the Cumberland Three

    The band has played pretty much everywhere in Europe, plus Australia, the USA and Japan, and more recently in China (Shanghai, Beijing, Nanjing, Wuhan, and elsewhere from big cities to rural villages) and have shared a stage with the likes of the Standells, Pretty Things, Trashmen, and the Mummies, to name a few. Indeed, so well regarded are they by the titans of rock’n’roll and rhythm’n’blues that they have a record coming out soon on which they share the grooves with the legendary Andre Williams! Whether on stage or on record this is one of the most exciting bands in rock’n’roll right now – they are guys who know what it takes to make you move. Equal parts rock'n 'roll and soul, with a healthy dose of blues and rockabilly and a good bit of punk rock attitude, whether you’re at a club show or in your living room you won’t be able to help yourself from shakin' and shimmyin'. You can bet your bacon that they're gonna be cookin’ up a party at your house too!

    Kind Salami and the Cumberland Three auf Facebook

    The Lovers

    The Lovers is an energetic trio from Switzerland. Without frills and with lots of love the band deliver breathtaking punk blues and garage rock. The sound is electric, crunchy and 100 % rock'n'roll, and the albums 13 explosive songs are melodic, driven by unbridled energy and lots of ... Yeah, love!

    The Lovers (Vespa Twist)

    Because The Lovers is all about love. Love of music and being together partying. The trio started out in early 2013, when JC and Ben talked about maybe starting a band together. Contacts were made to Junior if he wanted to join - and he was all in. The chemistry between the three guys soon proved to be perfect - and The Lovers was a reality!

    Since then it has expanded rapidly. A long series of shows in the home country Switzerland and in France, Italy, Croatia, Bosnia-Herzegovina, Serbia, Slovenia and Greece, have given the young band lots of live experience. And now the trio is ready to release their debut album, In the Air.

    The debut, which was recorded in Swampland Studios in Toulouse in July 2014, is released through the Swiss label Middle Ear Recordings, who were quick to get notice of the band's qualities.

    The Lovers are: Ben Love (drums, vocals), JC Love (bass, vocals) and Junior Love (guitar, vocals).

    The Lovers of Reverbnation und Facebook

  • WE FUNK YOU!

    Sonic Rays, Jamoon & DJ Upstairs

  • Tür | 20:00

    Konzert | 21:00

    Eintritt | 20.-

    Jamoon

    jamoon aus solothurn spielen funk der etwas anderen art. persönliche reise und kulturerlebnisse finden einzug in soulig groovende klangwelten. klassische funkriffs, rollende basslinien, knackige beats jazzige sax soli und jeanne totaros einzigartige stimme finden zu einer treibenden gesamtkomposition zusammen. roadfunk pur!

    Für mehr Infos besuche www.jamoon.ch

    SONIC RAYS

    Die Leidenschaft zu Soul, Pop und R&B sowie vielfältige Einflüsse der Black Music wie Acid, Funk & Co hat die neun Mitglieder der 2015 neuformierten Band SONIC RAYS zusammengeführt. Das musikalische Konzept der Band: pure Spielfreude, authentische Live Performance und Interaktion mit dem tanzenden Publikum.

    Sonic Rays

    SONIC RAYS ist international besetzt: Die vielseitige Stimme von Valérie Runtz/F gemeinsam mit den versierten harmonischen Strukturen von Urs Sprecher/CH (keyb/voc), Nadège Foiselle/F (keyb/voc) und Roland Lange/D (guitars) erlauben es stilistische Extravaganzen zu realisieren. So finden sich im Repertoire Top Hits von Bill Withers, Jamiroquai, Incognito, den Commodores, der Average White Band uva.

    Für den druckvollen Überbau der Band ist eine präzise Schweizer Horn Section verantwortlich: Bruno Amweg/CH (ts), Patrick Kappeler/CH (as) und Daniel Kellenberger/CH (tb) verzaubern mit ihren knackigen Funkfills jeden Zuhörer. Auffallend bei SONIC RAYS sind auch das zusammen geschweißte Rhythm Duo Dieter Baumgartner/D (eb) und Tommy Otte/D (dr). Direktes Ziel dieser Rhythm-Machine sind die Beine des Zuhörers. SONIC RAYS sind am besten zu beschreiben mit der Redewendung "Move Your Feet - Enjoy The Heat.

    Sonic Rays auf Facebook

  • AFRO SOUL NIGHT III

    Emashie

  • Tür | 20:00

    Konzert | 21:00

    Eintritt | 25.-

    Emashie

    Die Afrosoul Band ist seit 1999 auf den Bühnen Europas unterwegs (OA Frauenfeld, Sziget Budapest, Afrika Tage Wien…) und ist nach ein paar ruhigeren Jahren zurück, mit neuem Line-Up und neuem Programm.

    Emashie

    EMASHIE schöpft aus ihrem multikulturellen Background und mischt Stile wie Funk, Soul, Afro und Latin zu einem eigenständigen Sound. Die Band lebt ein friedliches Miteinander der Kulturen und macht dies auch zum Thema in ihren Songs.

    Mit einer Fülle von exotischen Instrumenten verzaubert die Band ihr Publikum und nimmt es mit in eine Welt voller Rhythmus und Melodien. Farbenfrohe, gefühlvolle Musik, die unter die Haut und in die Hüften geht!

    Line Up: Leadvoc/Perc: Sandra Guerini (BR) // Keys/Voc/Alto Sax/Perc : Christina Frei (CH) // Bass/Voc/Perc : Michael Daka Daniels (ZW) // Perc/Voc/Hang/DussuN’Guni : Willi Hauenstein (CH) // Perc/Voc : Singoh Nketia (GH/CH) // Saxes/Perc : René Felder  (CH) // Guit /Perc : John Agbloe (GH/CH)


    Mehr Infos unter www.emashie.com

    Hier ein kurzer Ausschnitt vom ersten Gig der aktuellen Tour:

  • OPEN JAM

    Jam Session

  • Tür | 20.00

    Eintritt | Frei

    Unsere heissbegehrte, monatliche Jam Session! Publikum erwünscht! Barbetrieb. Weitere Infos und die lead sheets findest du hier.

  • BLUEZ TO GO

    BluezBallz (CD Taufe), Dix & The Jokers

  • Tür | 20:00

    Konzert | 21:00

    Eintritt | 20.-

    BluezBallz

    Mit ihrer brandneuen CD zeigen die drei talentierten Musiker aus Bern und Basel, was sie drauf haben: Nicht nur guten, warmen, fetten und melodiösen Blues vom Feinsten, sondern eine erstaunliche Bandbreite von Blues über Country und Balladen bis hin zum Rock. Ihre Eigenkompositionen bleiben dennoch klar im Blues verwurzelt. Sie strahlen Lebensfreude aus und zeugen davon, dass die Band ihr Handwerk beherrscht und ihren ausgezeichneten Ruf als Geheimtipp in der Szene gefestigt hat. Die neue Scheibe verfügt über einen schnörkellosen, vollen und qualitativ hochstehenden Groove und zeigt, zu was die drei Vollblut-Bluezer Jan Bukacek, Thomas Elsasser und Roger T. fähig sind.

    BluezBallz

    Das grossartige Gitarrenspiel von Jan („Buki“) Bukacek, kombiniert mit seiner rockigen Stimme, drückt der neuen Scheibe seinen unverkennbaren Stempel auf. Seiner alten Fender Strat entlockt er mit seiner stupenden Technik und seinem unverwechselbaren Gefühl für melodiöse Riffs den einmaligen, glockig-fetten Sound, der die Musik der Band so warm und bluezzig macht. Basis für die Entfaltung des virtuosen Gitarrenspiels von Buki ist der fette Bass von Thomas („Elsi“) Elsasser, der mit seiner unübertrefflichen Präzision der Band wie ein Schweizer Uhrwerk den Weg durch die verschiedenen Stilrichtungen des Blues weist. Ebenso präzis wirkt am Schlagzeug Roger T., der mit seinem Instrument genau die Balance zwischen aktiver Steuerung und dezenter Begleitung findet, die im Blues so wichtig ist.

    Die neue CD von Bluez Ballz ist ein wundervolles Stück Arbeit, von Profis mit viel Liebe und Aufwand im Studio eingespielt. Die Scheibe nimmt Variationen und Stimmungen des Blues auf, zeigt die ganze Bandbreite zwischen druckvollem, rockigem Sound und feineren, melodiösen, charmanten Stücken. Dieses Juwel ist echt Klasse, eine unverwechselbare Mischung von bluezigem „Dräck“ und melodiösen Riffs, ohne jeglichen Schnickschnack, dafür mit viel Volumen, Wärme und Virtuosität. Gedacht für alle, die den Blues und die Emotionen lieben, die sich durch ihn erschliessen. Die Band Bluez Ballz erweckt den Blues zum Leben und lässt Saiten in unserer Seele erklingen, die im hektischen Alltag und der Zeit des alles dominierenden Smartphones manchmal etwas vergessen gehen…

    Für mehr Infos www.bluezballz.ch oder auf Facebook

    Dix & The Jokers

    ... ist ein Herzens-Projekt von vier versierten Solothurner Musikern.

    Dix & The Jokers

    Welchen Spass die Schweizer Rockband an ihren Coversongs hat spürt jeder gleich beim ersten Ton. Das breite Repertoire ist eine Mixtur aus Classic-Hits der Rock- und Pop-Geschichte und beinhaltet Titel von Beatles, CCR, Dire Straits, Eric Clapton, Chris Isaak, The Hollies, Police u.v.m.

    Bei ihren Konzerten gibt sich die Coverband sympathisch ungezwungen und rockt mit ihren Arrangements verblüffend nah an den Original-Versionen, ohne darauf zu verzichten, ihren eigenen Stil mit einzubringen.

    Virtuose Gitarrensolis der Extraklasse, mehrstimmiger Gesang und treibende Beats lassen bei dieser exzellenten Liveband keine musikalischen Wünsche offen.

  • KISS MY BASS III

  • Tür |

    Konzert |

    Eintritt |

  • OPEN JAM

    Jam Session

    ABGESAGT!

  • Tür | 20.00

    Eintritt | Frei

    Unsere heissbegehrte, monatliche Jam Session! Publikum erwünscht! Barbetrieb. Weitere Infos und die lead sheets findest du hier.

  • AFRO NIGHT IV

    Lamine M'Boup &the Foul Fayda

    ABGESAGT!

  • Tür | tba

    Konzert | tba

    Eintritt | tba

    Lamine M’Boup & the Foul Fayda

    Métissage musical composé de musiciens de multiples origines, tous unis dans l‘envie de vivre une expérience artistique et humaine, sur fond de reggae, de mbalax, d‘afro beat, etc.  Une  famille, un projet né du désir d‘un griot voyageur.

    Lamine M'Boup

    Lamine Mboup: Chanteur, percussionniste et griot-musicien né au Sénégal, Lamine grandit bercé par l’histoire, la culture et la musique de son pays. Il fait donc naturellement ses premiers pas à Dakar dans différentes formations et poursuivra son chemin artistique en Suisse, son pays d’accueil depuis maintenant 23 années, où il fondera le groupe de percussion, de danses et de chants sénégalais, Safara. Il se produit maintenant depuis quinze ans sur un grand nombre de scène, dont par exemple le Seoul Drums Festival. Riche d’une expérience dans divers domaines musicaux, ainsi que dans l’enseignement, il décide de repartir aujourd’hui, muni de son micro, à la conquête de son public. Sa voix chante l’Afrique de ses origines, son histoire, ses sages et ses messages.

    Line up: Lamine Mboup: Chanteur, percussionniste // Daniel Ackermann, dit Danilo: Guitare // Douane Sene Saliou: Basse // Prisca Guanter: Flûte // Guiseppe Urso: Batterie // Franky Fersini: Guitare // Ibou N'Diaye: Percussions //